Neue Chipssorte „Käse-Trüffel-Pommes“

Olivers Dinner Chips Käse-Trüffel-Pommes Packshot

Die ersten beiden Sorten, die wir finalisieren konnten, sind Haxe mit Sauerkraut und Knoblauch-Baguette. Entscheidend für die Gewürzmischungen it für uns, dass sie a) „richtig knallen“ und b) deutlich erkennbar sind. Das meint, sie sollen wirklich intensiv und komplexer schmecken – viel intensiver und vollmundiger als die meisten anderen Chips, die es auf dem Markt gibt. Aber darüber hinaus soll der Geschmack auch für den durchschnittlichen Kunden identifizierbar sein. Also nicht irgendwie käsig oder fleischig (wie bei so vielen 0815-Sorten mit den fantasievollsten Bezeichnungen, die alle irgendwie ähnlich diffus schmecken), sondern tatsächlich nach dem ausgelobten Aroma, das auf der Packung steht.

Dafür braucht es Zutaten mit einem markanten Bouquet wie Sauerkraut oder Knoblauch und…. Trüffel! Und damit nicht genug, weil wir ja den Anspruch haben, extrem progressiv und ungewöhnlich zu sein, und ganze Gerichte als Chips zu präsentieren (die man sich noch dazu warmmachen kann), haben wir den ohnehin schon vollmundigen Trüffelgeschmack noch um eine salzige Käsekomponente erweitert und – zusammen mit den Kartoffelchips – das Gericht Käse-Trüffel-Pommes kreiert. Es brauchte allerdings mehrere Anläufe beim Entwicklen und Abschmecken, bis das Seasoning so perfekt wurde, wie es jetzt ist. Danke noch mal an meine geduldige Flavoristin Martina!

Käse-Trüffel ist allerdings auch wieder so ein Spaltpilz: Viele Leute lieben den dunklen, satten, aber auch leicht muffigen Geschmack, aber es gibt auch Leute, die ihn komplett ablehnen. So ist das eben, wenn man „besonders“ sein will – bei den anderen Sorten ist es ja nicht anders. Bisher ist das Feedback der Tester und Händler allerdings überwältigend.

Kürzlich hatte ich das Vergnügen, Parmesan-Trüffel-Fries in einem Restaurant in Zagreb zu essen: Es war göttlich! Und das beste: Genau so schmecken meine Chips: vollmundig und aromatisch!